Kinderzahnheilkunde

Alles nur Vererbung?

Der Max hat seine Zähne vom Vater geerbt - so hört man häufig die Erklärung für das frühzeitige Auftreten von Zahnschäden. Mit den modernen Methoden der Zahnmedizin kann man jedoch viel mehr tun als Zahnschäden reparieren. Wir binden unsere kleinen Patienten/ in ein umfassendes Prophylaxe-Konzept ein, bei dem die Vorbeugung an erster Stelle steht

Jeder fünfte Deutsche geht nach einer Untersuchung nie zum Zahnarzt. Zwei drittel haben Angst vor dem Zahnarzt, bei jedem Zehnten kann man diese Angst als Panik bezeichnen. Damit künftige Generationen diese unangenehmen Gefühle im Zusammenhang mit dem Zahnarztbesuch gar nicht erst kennenlernen müssen, sollte man schon im Babyalter mit der systematischen Zahnpflege beginnen.
Kariesrisikobestimmung durch Speicheltests, Milchzahnkronen oder Desensibilisierung empfindlicher Zähne sind nur einige Beispiele unserer Möglichkeiten für Ihre Kinder.
Im Alter von zwei Jahren sollte sich Ihr Kind an den Zahnarztbesuch gewöhnen.

 

Wir bieten für Ihre Kinder Prophylaxe nach dem Nysted-Konzept an

Wissenschaftliche Studien beweisen es immer wieder: Die praktizierte Dentalhygiene in der USA, Schweden und in der Schweiz erzielen nachweislich bessere Ergebnisse als die in Deutschland. Sie ist wesentlich umfangreicher und wird von ausgebildeten SpezialistenInnen durchgeführt- Von Dentalhygienikerinnen-.

Diese Ausbildung gibt es in Deutschland noch nicht bzw. dieses Berufsbild wird gerade erst konzipiert.

Alle Infos finden Sie hierzu hier unter http://www.nysted.de

Bei uns können Sie die Prophylaxe für Ihr Kind nach dem Nysted Konzept durchführen lassen. Wir sind zertifiziert.  Ausführliche Infos bei uns in der Praxis.